nach links nach rechts

"Irrflug", 2004
Sid Gastl und Alexandra Ranner

Das Projekt "Irrflug" beinhaltet zwei Dioramen, die sich an der Fassade des großen Hörsaales auf dem Vorplatz zum Haupteingang des Gebäudes befinden. Die Grundkonstruktion besteht aus zwei querformatigen Kästen aus Edelstahl (Außenmaße: 375 cm x 130 cm x 150 cm), deren Schauseiten jeweils mit einer Glasscheibe verschlossen sind. Die Kästen bilden eine skulpturale Synthese mit der frei schwebenden Wand, welche nach Planung der Architekten der Fassade vorgeblendet werden sollte. Es ist die konstruktivistische Durchdringung zweier Körper, die sich gegenseitig halten.